JensDiemer

Ärger mit Windows Offline Dateien

Hab was tolles heute Entdeckt :(

Es gibt ja die "Offline Dateien" Funktion von Windows, im Englischen: client-side caching (CSC)

Gespeichert werden die Dateien normalerweise in: "C:\Windows\csc\"

Erstes Problem:
Den Ordner "C:\Windows\csc\" kann man normalerweise nicht ändern. Ist aber doof, wenn C: eine kleine SSD ist und man lieber das ganze auf der größeren Magent-Platte speichern will.
Ohne registry Patch geht das schon mal nicht. Kann man z.B. so verbiegen:

REG ADD "HKLM\System\CurrentControlSet\Services\CSC\Parameters" /v CacheLocation /t REG_SZ /d D:\WindowsOfflineDateien /f

Siehe auch: https://support.microsoft.com/en-us/kb/942960

Zweites Problem:
Wenn man den Ordner verschoben kann, kann man die alten Daten auf "C:\Windows\csc\" nicht so einfach löschen. Denn der normaler User kommt da, wegen Fehlender Dateirechte, nicht ran.
https://support.microsoft.com/en-us/kb/942960 schlägt folgendes vor:

takeown /r /f c:\windows\csc
rd /s c:\windows\csc

Dabei steht aber schon eine Einschränkung:

Note The limitation of this method to delete the old cache is that Takeown.exe can only process paths that do not exceed the MAX_PATH (maximum length of a path). The maximum length of a path is 260 characters. If this path length exceeds the MAX_PATH, the takeown command fails.

Coll, oder? d.h. oft kann man so nicht alle alten Daten löschen. Pech gehabt.

Ein work-a-round mit takeown /d y /r /a /f \\?\c:\windows\csc geht nicht, weil: FEHLER: Die Datei oder das Verzeichnis wurde nicht gefunden.
Nun könnte man es ganz umständlich noch hinbiegen und ein Teilpfad woanders einfügen, siehe: https://serverfault.com/a/654756
Aber das ist mir zu mühsam...

Aber ist schon geil, wie man seine Platte schön mit Dateileichen zumüllen kann...
Denke mal ich werde irgendwann ein Linux von USB Stick starten und dann löschen...