JensDiemer

Mein Blog...

Tag Cloud iso [+] | software [+] | VHD [+] | virtualbox [+] | win7 [+] | win8 | windows [+] | windows to go [+]

↑ Aug. 29, 2014 - "kein" Easy Transfer tool mehr unter Windows 8.1 ;(  #

Vor 1 Monat, 3 Wochen veröffentlicht, durch jens.

So oft habe ich "Windows Easy Transfer", kurs WET nun nicht genutzt. Praktisch ist es aber schon, wenn man mal eben einen zweiten Rechner neu einrichtete und schnell mal all seine Einstellungen rüber kopieren möchte...

Microsoft hat sich wohl gedacht, kastrieren wir mal Easy Transfer in Windows 8.1, denn die Leute sollen gefälligst SkyDrive nutzten. Alles ab in die Cloud. Deswegen hat M$ kurzerhand die "Sicherung Erstellen" wegrationalisiert. Man kann also nur noch bestehende Sicherungen einspielen, aber keine mehr erstellen :(

Hätte ich mal eine kopie von C:\windows\System32\migwiz in Windows 8.0 gemacht. Denn die Version von Easy Transfer soll auch unter 8.1 laufen und Sicherungen anlegen können...

Alternativen?

tags win8 | windows [+]
0 comments...

↑ April 30, 2014 - Windows 8 Apps deinstallieren  #

Vor 5 Monate, 4 Wochen veröffentlicht, durch jens.

Im Prinzip reicht diese PowerShell Zeile, um alle Windows Apps (Früher auch Metro Apps bezeichnet) zu deinstallieren:

PowerShell
1
Get-AppxPackage -AllUsers | Remove-AppxPackage

Mir mehr Informationen geht's so:

PowerShell
 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
13
14
$apps=Get-AppxPackage AllUsers
foreach ($app in $apps)
{
    $AppName=$app.name
	Remove-AppxPackage -Package $app -ErrorAction SilentlyContinue
	if (-not(Get-AppxPackage -Name $AppName))
	{
		Write-host "$AppName removed successfully."
	}
	else
	{
		Write-Warning "$AppName can't uninstall: app is part of Windows and cannot be uninstalled on a per-user basis."
	}
}

Damit es einfacher zu starten ist, nutzte ich eine kleine Windows Batch Datei:

Unbekannter Typ
powershell -ep RemoteSigned -file "RemoveAllApps.ps1"

(Last update: 30. April 2014, 07:20 by jens.)

tags win8 | windows [+]
0 comments...

↑ Dez. 12, 2013 - Falsche Datums Angaben im Windows 8 Datei-Explorer  #

Vor 10 Monate, 2 Wochen veröffentlicht, durch jens.

Der DateiExplorer von Windows 8.1 zeigt hin und wieder falsche Dateistempel an!

Da ich oft nach den Änderungszeiten von Dateien gehe, den Explorer nach Spalte "Datum" sortiere, fällt mir ein Fehler schnell auf.
Der eigentliche Dateistempel ist richtig, sieht man im Eingabeaufforderung:

Win81ExplorerScreenshot

Offensichtlich nimmt der Dateiexplorer ein falsche Datum einer anderen Datei.
Fenster schließen und wieder neu an die selbe Stelle hinwandern, bringt es nicht, die falschen Angaben bleiben.
'explorer.exe' abschießen und neu starten, bringt auch nichts...

EDIT: Fehler gefunden:
Die Dateien sind mit Photoshop CS6 gespeichert. In diesem Fall habe ich eine alte Photoshop Datei geöffnet, Änderungen vorgenommen und dann als neue Datei gespeichert.
Nun setzt Photoshop in der neuen Datei in den EXIF Daten, das Datum der Ursprünglichen Datei. Der Windows Explorer zeigt in dem Fall das Datum aus den EXIF Daten und nicht den Datei-Zeitstempel an :(

Man kann es in der Eigenschaften der Datei nachsehen. Unter "Allgemein" steht stehen bei Erstellt/Geändert/Letzter Zugriff die richtige Zeit, unter "Details" bei Ursprung/Aufnahmedatum das alte Datum, welches der Explorer Anzeigt.

Offensichtlich war das wohl auch schon unter Windows 7 so. Für mich scheint das aber ein neues Verhalten zu sein :(

Links:

Was machen, damit man das Dateidatum und nicht das EXIF Datum sieht???

Eigentlich ist es doch ein Fehler: Denn im Explorer ist Datum als Spalte eingeblendet und nicht das auch vorhandene Aufnahmedatum.

Zum Vergleich habe ich mal beide eingeblendet und siehe da, in beiden ist das EXIF Datum:

Win81ExplorerScreenshot2

(Last update: 12. Dez. 2013, 09:58 by jens.)

tags software [+] | win8 | windows [+]
0 comments...

↑ Nov. 13, 2013 - Windows 8.1 :(  #

Vor 11 Monate, 2 Wochen veröffentlicht, durch jens.

Mensch was macht Microsaft da schon wieder?

Erstens erhält man nur über Umwege eine Windows 8.1 ISO, indem man das "Windows 8.0 Setup-Programm" (Windows8-Setup.exe) startet, dann abbricht, um danach das "Windows 8.1 Setup-Programm" (WindowsSetupBox.exe) laufen zu lassen... Siehe z.B. hier: http://winfuture.de/special/windows-blue/faq/Wie-bekomme-ich-Windows-8.1-als-ISO-Datei-144.html

Dann ist es so, das man bei einer frischen neu installation nicht seinen windows 8.0 Key nehmen kann, weil geht nicht:
Mit dem Product Key stimmt etwas nicht. Bitte überprüfen Sie ihn, und versuchen Sie es noch mal.
Hallo?

Lösung: Man muß einen generischen Product Key nutzten (Siehe http://technet.microsoft.com/en-us/library/jj612867.aspx):

Version generischen Product Key
Windows 8.1 Professional GCRJD-8NW9H-F2CDX-CCM8D-9D6T9
Windows 8.1 Professional N HMCNV-VVBFX-7HMBH-CTY9B-B4FXY
Windows 8.1 Enterprise MHF9N-XY6XB-WVXMC-BTDCT-MKKG7
Windows 8.1 Enterprise N TT4HM-HN7YT-62K67-RGRQJ-JFFXW

Was soll das???

Dann hätte man es auch gleich wie bei Windows 7 machen könne, das man erstmal komplett ohne Schlüssel installieren kann und seien dann später eingeben kann...

EDIT: Wem das zu dumm ist, kann einfach unter \sources\ die Datei ei.cfg mit folgendem Inhalt Anlegen:

[EditionID]
Professional
[Channel]
Retail
[VL]
0

Siehe:

EDIT2: Die Datei einfügen geht u.a. so:

EDIT3: ...und noch was ganz tolles:
Wenn man unter Windows 7 ein Update auf 8 starten will, macht es einen großen Unterschied ob man \setup.exe asu dem Root-Verzeichnis aufruft oder \sources\setup.exe !
Beim \setup.exe kann an nur Auswählen, ob man Nur persönliche Dateien oder Nichts behalten "möchte".
Nur mit dem setup aus sources kann man auch die installierten Anwendungen behalten.

Bravo!

EDIT4: Noch was: Es macht einen Unterschied ob man eine ISO win Win8 mit oder ohne Media Center hat.
Denn nur eine ISO mit Win8 + Media Center kann man dazu benutzten ein Win7 mit Media Center über die Reparaturinstallation / Inplace-Upgrade zu aktualisieren.
Oder halt Win8 ISO und Win7 Installation müssen beide kein Media Center haben.

Falls man die falsche Kombination hat, bekommt man diesen, nicht wirklich selbst erklärenden, Fehler:

Dieser Upgradepfad wird nicht unterstützt. Schließen Sie Setup, und starten Sie es über das Stammverzeichnis des Mediums neu, oder gehen Sie zurück, und wählen Sie eine andere Installationsoption aus. 

EDIT5: Kann man später, warum auch immer, über den normalen Weg nicht seinen richtigen Key eingeben, kann man es per Eingabeaufforderung erledigen.

Neuen Product Key eintragen:

C:\cscript slmgr.vbs /ipk XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX

Aktivieren:

C:\cscript slmgr.vbs /ato

(Last update: 17. Dez. 2013, 09:48 by jens.)

tags win7 [+] | win8 | windows [+]
0 comments...

↑ Juni 27, 2012 - Win 8 to go in differenzellen VHD Image Datei...  #

Vor 2 Jahre, 4 Monate veröffentlicht, durch jens.

Aufbauend auf den vorherigen Blog Eintrag hab ich hier mal beschrieben, wie man ein Differenzielles Win8 to go erzeugen kann (Dabei ist E: der USB-Stick/-Festplatte):

C:\> diskpart
DISKPART> create vdisk file="E:\win8usb_base.vhd" type=expandable maximum=20000
DISKPART> attach vdisk
DISKPART> create partition primary
DISKPART> assign letter=z
DISKPART> format fs=ntfs quick compress
DISKPART> exit

imagex.exe /apply I:\sources\install.wim 1 Z:\

C:\> diskpart
DISKPART> select vdisk file="E:\win8usb_base.vhd"
DISKPART> remove letter=z
DISKPART> detach vdisk
DISKPART> create vdisk parent="E:\win8usb_base.vhd" file="E:\win8usb_diff.vhd"
DISKPART> select vdisk file="E:\win8usb_diff.vhd"
DISKPART> attach vdisk
DISKPART> select partition=1
DISKPART> assign letter=z
DISKPART> exit

bcdboot.exe Z:\windows /s E:
Z:\Windows\System32\bootsect.exe /nt60 E: /force /mbr

Wichtig ist, das man die Basis-VHD-Datei nicht verändern darf. Ansonsten sind die Differenz-VHD-Dateien unbrauchbar.

Auch hier ist allerdings das Problem, das die VHD-Disk nicht direkt bootbar ist. Abhilfe: von Win 8 installations Medium booten, diff-vhd-dateie mounten und nochmals bcdboot.exe und bootsect.exe nutzten oder die automatische Reparatur...

(Last update: 28. Juni 2012, 07:21 by jens.)

tags VHD [+] | win8 | windows [+] | windows to go [+]
0 comments...

↑ März 13, 2012 - Windows 8 Consumer Preview to go...  #

Vor 2 Jahre, 7 Monate veröffentlicht, durch jens.

Nett ist, das man die Windows 8 Consumer Preview auch als Windows to go auf ein USB Laufwerk packen kann.

Es gibt zwar noch nicht den Windows-To-Go-Assistenten in der aktuellen Consumer Preview, aber es geht auch ohne. Allerdings braucht man dazu das imagex.exe von MS. Die Datei bekommt man, wenn man eins von diesen Beiden installiert:

  • Automated Installation Kit (AIK) für Windows 7
  • Windows Assessment and Deployment Kit (ADK) für Windows 8

(Weiß jemand ob man an die imagex.exe nicht auch einfacher kommt, außer diese GB Pakete zu installieren?)

Am besten man nutzt kein USB-Stick (viel zu langsam), sondern eine USB-Festplatte.

Vorgehen:

  1. USB-Festplatte + Installations-Medium (DVD, gemountetes Image oder USB-Stick) anschließen.
  2. NTFS Partition auf Zielmedium erzeugen (Man kann auch parallel andere Betriebssysteme oder Windows Versionen drauf haben)
  3. Laufwerke merken. In diesem Beispiel: Z: für Zielmedium (USB-Windows) und I: für Installations-Medium

Nun muß man eigentlich nur folgendes Ausführen, um Windows vom Installations-Medium auf das USB Laufwerk zu packen:

imagex.exe /apply I:\sources\install.wim 1 Z:\

Danach noch den Boot-Manager einrichten:

bcdboot.exe Z:\windows /s Z:

Zur Sicherheit noch den Boot-Sektor neu schreiben:

bootsect /nt60 Z: /force /mbr

Danach kann man von dem neuen USB-Windows booten. Beim ersten Boot wird das System eingerichtet. Dabei braucht man auch den Product-Key. Nach einen erneutem Boot, ist das Windows to go einsatzbereit...

Btw. das gleiche sollte auch mit Windows 7 funktionieren. Aber nur in den teuren Versionen...

EDIT1:
Ach, wer will, kann auch die USB-Installation in eine VHD Image Datei packen. Etwa so:

C:\> diskpart
DISKPART> create vdisk file="D:\win8usb.vhd" type=expandable maximum=20000
DISKPART> attach vdisk
DISKPART> create partition primary
DISKPART> assign letter=z
DISKPART> format fs=ntfs quick compress
DISKPART> exit

imagex.exe /apply I:\sources\install.wim 1 Z:\
bcdboot.exe Z:\windows /s Z:
bootsect /nt60 Z: /force /mbr

C:\> diskpart
DISKPART> select vdisk file="D:\win8usb.vhd"
DISKPART> detach vdisk

Hab die so erzeugte VHD Datei dann Virtualbox vorgesetzt. Ein direktes booten wird allerdings mit FATAL: INT18: BOOT FAILURE quitiert.
Zum Reparieren habe ich vom Install-Medium gebootet und eine "Automatische Reparatur" laufen lassen. Danach geht's...

EDIT2:
Es ist auch möglich ein bestehende VHD image auf einen anderen Rechner zu kopieren und dann einzubinden. Dazu bindet man die VHD Datei ein, vergibt ihm einen Laufwerksbuchstaben und aktualisiert den Bootmanager. z.B. bootet man dazu das vorherige System (z.B. Win7) und macht das:

C:\> diskpart
DISKPART> select vdisk file="D:\win8usb.vhd"
DISKPART> attach vdisk
DISKPART> select partition 1
DISKPART> assign letter=z
DISKPART> exit

bcdboot.exe Z:\windows

Danach sollte unter Erweiterte Systemeinstellungen / Starten und Wiederherstellen / Einstellungen... in der Liste bei Standardbetriebssystem das System aus der vhd Datei auftauchen ;)

EDIT3:
Wie ich gerade gesehen hab, kann man VHD Images auch in der Datenträgerverwaltung erzeugen und einbinden: Im Menü bei Aktion gibt es diese zwei Punkte:

  • Virtuelle Festplatte erstellen
  • Virtuelle Festplatte anfügen

EDIT4:
Bootet man in ein VHD Image sind wahrscheinlich die Laufwerksbuchstaben nicht so wie man es gern hätte. In der Datenträgerverwaltung sollte man besser nichts ändern (Das ging bei mit in die Hose). Einfacher geht es, wenn man die Schlüssel Namen wie \DosDevices\D: in der Registrierung unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\MountedDevices umbenennt.

(Last update: 28. Juni 2012, 07:21 by jens.)

tags VHD [+] | virtualbox [+] | win8 | windows [+] | windows to go [+]
2 comments...

↑ März 12, 2012 - Windows 8 Consumer Preview  #

Vor 2 Jahre, 7 Monate veröffentlicht, durch jens.

Windows 8 Consumer Preview kann man als ISO hier downloaden:

Wenn man winver in der Eingabeaufforderung aufruft, kann man sehen, das sie bis zum 16.01.2013 lauffähig sein soll.

tags iso [+] | win8 | windows [+]
0 comments...
Syndication-Feed-Format:
0 Kommentare für 'Blog':
    Es existiert kein Kommentar für 'Blog'
Kommentar hinterlassen

django-processinfo: 7.9 ms of 757.3 ms (1.0%)